MAX21 AG: LSE Experts verpflichtet neuen Chief Operation Officer

- Nicht zur Verteilung, Veröffentlichung oder Weiterleitung in die USA, Australien, Kanada und Japan -

Weiterstadt, 6. Juni 2016 – Die LSE Leading Security Experts GmbH, Tochtergesellschaft der börsennotierten Technologie-Holding MAX21 AG (ISIN: DE000A0D88T9), hat Dr. Amir Alsbih zum 1. August 2016 als neuen Chief Operating Officer (COO) verpflichtet. Dr. Alsbih wird wesentliche Aufgaben von Sven Walther übernehmen, der als Geschäftsführer der LSE Experts in beiderseitigem Einvernehmen zum 30. September 2016 aus der Gesellschaft ausscheiden wird. Gemeinsam mit Arved Graf von Stackelberg, CEO der LSE Experts, soll Dr. Alsbih als ausgewiesener IT-Sicherheits-Experte das IT-Consulting sowie das Geschäft für Anmeldesicherheit im Bereich der Multi-Faktor-Authentifizierung (MFA) weiterentwickeln und ausbauen.

Arved Graf von Stackelberg freut sich auf die Zusammenarbeit und erklärt: „Neben dem Servicegeschäft für die MFA-Software LinOTP sehe ich enormes Potenzial im Bereich IT- Security-Consulting. Mit Dr. Alsbih haben wir ab August genau den richtigen Mann an Bord, um gemeinsam mit dem erstklassigen IT-Security-Consulting-Team unser Geschäft mit Penetrationstests und Code Reviews zukünftig weiter auszubauen.“

Dr. Alsbih verfügt über mehr als 10 Jahre Erfahrung im Bereich IT-Sicherheit. Seit Ende 2010 verantwortete Dr. Alsbih die Position als Chief Information Security Officer der Haufe Gruppe. Zu seinem Aufgabenbereich gehören sowohl technische als auch organisatorische Aspekte der Informationssicherheit. Dies umfasst unter anderem die Risiko- und Sicherheitsanalyse, Sicherheitsüberprüfungen für Projekte, die Entwicklung von Management-Systemen für Informationssicherheit sowie Penetrationstests, IT-Forensik und Incident-Management. Dr. Alsbih lehrt zudem an der Universität Freiburg in den Bereichen der angewandten Informationssicherheit und digitalen Forensik.

„Wir freuen uns sehr, dass wir Dr. Amir Alsbih als neuen COO für die LSE Leading Security Experts GmbH gewinnen konnten. Gemeinsam mit ihm werden wir die Unternehmensentwicklung entscheidend vorantreiben können“, zeigt sich Oliver Michel, CEO und Mitgründer der MAX21 AG überzeugt. Sven Walther wird nach einer Übergangsphase zum 30. September 2016 als Geschäftsführer und Leiter Technik und Vertrieb aus dem Unternehmen ausscheiden. Für das langjährige Engagement und seine Verdienste für die Gesellschaft möchten ihm Aufsichtsrat und Vorstand der MAX21 im Namen des gesamten Unternehmens danken.

Über Multi-Faktor-Authentifizierung

Multi-Faktor-Authentifizierung (MFA) ist ein Sicherheitssystem, das mindestens zwei Formen der Identitätsprüfung kombiniert. Man unterscheidet bei den kombinierbaren Berechtigungsnachweisen prinzipiell drei Kategorien: (i) etwas, was der Anwender kennt, bspw. ein Passwort, (ii) etwas, was der Anwender besitzt, bspw. ein Token und (iii) etwas, was der Anwender ist, bspw. ein Fingerabdruck. Aufgrund der mehrschichtigen Identitätsprüfung ist die MFA herkömmlichen Methoden der Authentifizierung wie beispielsweise dem statischen Passwort in puncto Sicherheit deutlich überlegen.

Über Binect AG

Binect versteht sich als innovative Software- und Serviceplattform für die sichere und einfache Digitalisierung der gesamten geschäftlichen Dokumenten- und Beleglogistik. Ausgehend von dem Claim „Geschäftspost.Einfach.Digital“ entwickelt und integriert die Binect-Gruppe digitale Bausteine und Lösungen für mittelständische Unternehmen sowie Behörden und andere Institutionen.

Die Binect AG ist im Basic Board (Open Market) an der Frankfurter Börse notiert (Börsenkürzel: MA10; Wertpapierkennnummer: A3H213; ISIN: DE000A3H2135).

 

ANSPRECHPARTNER FÜR PRESSEANFRAGEN
Dr. Frank Wermeyer, Vorstand

Tel.: +49 6151 9067-0

E-Mail: investoren@binect.com
Internet: www.binect.com

 

WICHTIGER HINWEIS
Diese Internetseite sowie die darin enthaltenen Informationen stellen weder in der Bundesrepublik Deutschland noch in einem anderen Land ein Angebot zum Verkauf oder eine Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren der Binect AG dar. Aktien der Binect AG werden außerhalb von Deutschland, insbesondere in den Vereinigten Staaten, nicht öffentlich zum Kauf angeboten. Eine Investitionsentscheidung betreffend der Aktien der Binect AG sollte ausschließlich auf der Basis des Wertpapierprospektes und des Nachtrages bezüglich des öffentlichen Angebotes erfolgen, der zum gegebenen Zeitpunkt unter www.binect.com veröffentlicht ist.