MAX21 AG: Neuer Geschäftsführer verstärkt das Management der LSE Leading Security Experts GmbH

- Nicht zur Verteilung, Veröffentlichung oder Weiterleitung in die USA, Australien, Kanada und Japan -

Weiterstadt, 1. April 2016 – Die pawisda systems GmbH, Tochtergesellschaft der börsennotierten Technologie-Holding MAX21 AG (ISIN: DE000A0D88T9) mit den Themenfeldern sichere, digitale Post-Kommunikation und Authentifikation, konnte die DSA Deutsche Sportausweis GmbH als Partner für das selbst entwickelte Produkt zur hybriden und digitalen Briefkommunikation Binect gewinnen. Der Deutsche Sportausweis ist die offizielle Initiative des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB), von Landessportbünden und Spitzenverbänden zur Förderung des Vereinssports und bietet als neuer Partner für Binect Zugang zu einer Vielzahl an Vereinen und Sportverbänden. Daneben konnte mit der pronova BKK Deutschlands fünftgrößte Betriebskrankenkasse als Neukunde für Binect akquiriert werden.

Seit dem offiziellen Produktstart von Binect im März forciert die pawisda ihre Vertriebsmaßnahmen. Hierfür soll unter anderem der Partnervertrieb nachhaltig gestärkt und ausgebaut werden. Mit der Akquise der DSA Deutsche Sportausweis GmbH als Partner für Binect tragen diese Aktivitäten bereits erste Früchte. Als Mitgliedsausweis von Sportvereinen kombiniert der Deutsche Sportausweis sportorganisatorische Vorteile der Mitgliederverwaltung (Datenbanken, Zugangssysteme und -kontrollen) mit Vorteilen der lokalen Mitgliederbindung (Vorteile bei Sponsoren und Partnern). So kann jeder Sportausweisinhaber individuelle Kauf- und Servicevorteile bei nationalen Partnerunternehmen des Deutschen Sportausweises wahrnehmen. Derart erzielte Umsätze fließen anteilig zurück in den organisierten Sport. Insgesamt bietet der Deutsche Sportausweis pawisda Zugang zu ca. 93.000 Vereinen, 100 Spitzenverbänden sowie 1.000 Unterorganisationen, die insgesamt mehr als 27 Millionen Sportler in Deutschland auf sich vereinen.

Aufgrund der flexiblen Ausgestaltung sowie der simplen Implementierung bei der Cloud- basierten Produktvariante ist Binect optimal geeignet, die Briefkommunikation von Unternehmen und Organisationen sämtlicher Größen schnell, einfach und kostengünstig zu gestalten. Briefe werden wie bisher im Unternehmen / in der Organisation verfasst und dann mit einem Klick oder per Drag & Drop fast so einfach versendet wie eine E-Mail. Die Prüfung der Versandfähigkeit, das Drucken, Kuvertieren, Frankieren und den physischen Versand übernimmt pawisda. Dabei bleibt das Briefgeheimnis gewahrt, gleichzeitig können Kunden erhebliche Einsparpotenziale hinsichtlich Kosten und Zeit realisieren. Abgerundet wird das Angebot der pawisda durch einen leistungsfähigen Support.

Stephan Penz, Geschäftsführer der DSA Deutsche Sportausweis GmbH, erklärt: „Mit Binect wird die Kommunikation im Sport schneller und effizienter umgesetzt. Dabei sparen unsere Sportvereine und Verbände Zeit und Geld. Ein echter Gewinn für den Sport.“ Auch Nils Manegold, COO und CFO der MAX21, zeigt sich zufrieden: „Mit dem Deutschen Sportausweis konnten wir einen wertvollen Partner und Multiplikator gewinnen, der uns zusätzliche Wachstumschancen eröffnet. Die Umsetzung unserer Vertriebsstrategie über ausgewählte Partner werden wir fortsetzen. Parallel dazu treiben wir den Ausbau unseres Kundenportfolios voran. So konnten wir mit der pronova BKK eine der größten deutschen Betriebskrankenkassen von Binect überzeugen.“

Die pronova BKK gab pawisda und deren Enterprise-Version von Binect den Zuschlag im Rahmen eines offenen EU-weiten Vergabeverfahrens. Ziel der Zusammenarbeit ist die Automatisierung und Zentralisierung des Postausgangs der pronova BKK mithilfe von Binect. Die Betriebskrankenkasse wird hierfür eine Kassenlizenz für 1.000 Nutzer erhalten, die zudem einen Service- und Wartungsvertrag über drei Jahre beinhaltet. Insgesamt rechnet die pronova BKK damit, jährlich ca. 2,5 Millionen Briefe zu verschicken, die durchschnittlich einen Umfang von drei Blatt Papier aufweisen. Die pronova BKK verfügt über insgesamt ca. 600.000 Versicherte, wobei große Konzerne wie Bayer, BASF, Ford oder Continental zu ihren Firmenkunden gehören.

Über Binect AG

Binect versteht sich als innovative Software- und Serviceplattform für die sichere und einfache Digitalisierung der gesamten geschäftlichen Dokumenten- und Beleglogistik. Ausgehend von dem Claim „Geschäftspost.Einfach.Digital“ entwickelt und integriert die Binect-Gruppe digitale Bausteine und Lösungen für mittelständische Unternehmen sowie Behörden und andere Institutionen.

Die Binect AG ist im Basic Board (Open Market) an der Frankfurter Börse notiert (Börsenkürzel: MA10; Wertpapierkennnummer: A3H213; ISIN: DE000A3H2135).

 

ANSPRECHPARTNER FÜR PRESSEANFRAGEN
Dr. Frank Wermeyer, Vorstand

Tel.: +49 6151 9067-0

E-Mail: investoren@binect.com
Internet: www.binect.com

 

WICHTIGER HINWEIS
Diese Internetseite sowie die darin enthaltenen Informationen stellen weder in der Bundesrepublik Deutschland noch in einem anderen Land ein Angebot zum Verkauf oder eine Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren der Binect AG dar. Aktien der Binect AG werden außerhalb von Deutschland, insbesondere in den Vereinigten Staaten, nicht öffentlich zum Kauf angeboten. Eine Investitionsentscheidung betreffend der Aktien der Binect AG sollte ausschließlich auf der Basis des Wertpapierprospektes und des Nachtrages bezüglich des öffentlichen Angebotes erfolgen, der zum gegebenen Zeitpunkt unter www.binect.com veröffentlicht ist.